Direkt zum Inhalt

NUR HEUTE: 40% Rabatt & gratis Versand!

14 Tage Geld-zurück-Garantie ✔

    Sollte mein Hund getreidefreies Futter bekommen?

    Hund frisst getreidefreies Futter aus Napf

    Natürlich wollen wir alle nur das Beste für unseren lieben Vierbeiner, aber ist getreidefreies Hundefutter nur eine Modeerscheinung, oder macht es wirklich Sinn seinen Hund damit zu ernähren?

    Ist Getreide wirklich schlecht für den Hund, oder ist es eher individuell zu betrachten?

    Warum wird Hundefutter Getreide zugeführt?

    Denkt man an den Hund und seine Abstammung vom Grauwolf, welche im Übrigen bereits widerlegt wurde, fragt man sich was Getreide im Hundefutter zu suchen hat. Stellt man sich einen Hund vor vielen hundert Jahren vor, denkt man bei der Ernährung ausschließlich an Fleisch. Woran man aber weniger denkt, ist, dass Hunde damit auch Innereien zu sich genommen haben und somit nun mal auch den Magen- und Darminhalt der Beutetiere. Hat ein Hund sich also einen reinen Pflanzenfresser wie einen Hasen erbeutet, hat er damit auch stärkehaltige pflanzliche Komponenten zu sich genommen. Diese Stärke war hier aber schon einmal durch das Beutetier vorverdaut, was der Hund dadurch besser selbst verdauen kann. Aber wenn es nur nebenbei gefressen wurde, wie kommt es dann, dass dem Futter heutzutage bewusst Getreide beigemischt wird? Was hat es für einen Sinn?

    Der Hund wie wir ihn heute kennen, hat rein gar nichts mehr mit einem Wolf zu tun. Durch die Domestizierung der Hunde im Verlauf, sind sie heute in der Lage Stärke aus der Nahrung zu verdauen. Hier kommt es auf das Herstellungsverfahren von Hundefutter an, nicht auf den Getreidegehalt an sich. Hunde sind nicht wie häufig angenommen Fleischfresser (Carnivore), sondern Allesfresser (Omnivore). Wird ein gesunder Hund, der nicht an Unverträglichkeiten leidet, ausschließlich mit Fleisch ernährt, führt dies langfristig zu Schäden an Niere und Leber. Außerdem kann es zu einem Calciummangel führen, welcher ebenfalls langfristig einen nicht unerheblichen Schaden verursacht. So ganz ohne Getreide und dessen Alternativen geht es also auch nicht.

    Was gibt es für Alternativen zu Getreide im Hundefutter?

    Will oder kann man seinen Hund nicht mit Futter ernähren, welchem Getreide zugeführt wurde, kann man zunächst schauen wie dieses verarbeitet wurde. Bei Flockenfutter findet man z.B. kaum aufgeschlossene Stärke, diese kann der Hund somit schlichtweg nicht verdauen. Wird eine Getreideunverträglichkeit vermutet, kann man hier zunächst auf das Herstellungsverfahren schauen und auf ein Hundefutter zurückgreifen, welches bereits aufgeschlossene Stärke enthält. Diese Information bekommt man in jedem Fall durch die Futterhersteller. Bleiben die Beschwerden bestehen, kann tatsächlich von einer Unverträglichkeit ausgegangen werden.

    Die meisten Futtersorten enthalten Weizen, dieses gilt mitunter als häufigster Auslöser für die Unverträglichkeiten. Als gut verträglich gelten hingegen Getreidesorten wie Mais oder Reis, dies kann in jedem Fall einen Versuch wert sein. Alternativen wären z.B. Erbsen, Tapioka, Süßkartoffeln, Amaranth und Kartoffeln, die man einfach durchprobieren müsste. Mit welchem Kohlehydrat man seinen Hund ernährt, hängt ganz vom Hund ab. Hier muss man schauen, welche Zusammensetzung dem Hund am besten bekommt.

    Wie finde ich das passende Futter für meinen Hund?

    Oft hilft hier nur ausprobieren und Dokumentieren, wie der Hund das ein oder andere Futter verträgt. Hier gibt es keinen Plan, den man mit jedem Hund verfolgen kann. Es muss individuell versucht und der richtige Weg für den Hund gefunden werden. Schließlich muss man bei der Suche nach dem passenden Hundefutter irgendwo anfangen und hier hilft es, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

    KAUF AUF RECHNUNG

    Bei uns kannst du bequem auf Rechnung bezahlen.

    GRATIS VERSAND

    Schneller Versand nach Deutschland & Österreich.

    GELD-ZURÜCK-GARANTIE

    14 tägige Geld-zurück-Garantie. Ohne Wenn & Aber!

    WAHRES TIERWOHL

    Tierwohl steht für uns an oberster Stelle.